3 Millionen Dollar für Promo-Beef – Wie 6ix9ine versucht in den Schlagzeilen zu bleiben

Nach seiner vorzeitigen Entlassung aus dem Gefängnis ist einige Zeit vergangen und seit einigen Wochen ist der Rapper 6ix9ine ebenfalls seine Fußfessel los und verschwendet keine Zeit alles erdenkliche zu tun um in den Schlagzeilen zu bleiben. Doch zu welchem Preis?

Wenn man anderen Rappern wie Lil Durk oder Lil Tjay glauben darf, beläuft sich der Preis auf ca. 3 Millionen Dollar. Mit diesem Angebot versuchte das Camp des “Snitch-Rappers” Tekashi 6ix9ine den “Laugh Now, Cry Later” Feature-Gast offenbar dazu zu bringen, ihre Instagram Fehde fortzusetzen. Nachdem Lil Durk dieses Angebot mit seiner Ablehnung öffentlich machte, ließ sich der Mann mit den Regenbogenhaaren nicht zweimal bitten und bezeichnete dies als Lüge und warf Lil Durk im Gegenzug vor, genau das gleiche bei ihm versucht zu haben. Wer von beiden hat nun Recht? Da nach “Durkio” nun auch Lil Tjay von ähnlichen Angeboten des 6ix9ine Camps berichtet, liegt die Antwort wohl auf der Hand. Doch wen interessiert das überhaupt? 

Du möchtest etwas zum Meinungs-und Themensprektrum auf Generaldebatten
beitragen? Kein Problem! Wir sind eine interaktive Blogging-Website.
Kontaktiere uns und erläutere deine Ideen!

Wahrscheinlich niemanden der beteiligten Künstler. Worum es ihnen und am allermeisten 6ix9ine geht ist die mediale Aufmerksamkeit nicht zu verlieren. Denn nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis legte der junge Rapper bei allem was er tat weniger den Fokus auf die Musik, worum es den Hörern eigentlich gehen sollte, sondern nur darauf alles Erdenkliche zu tun um die täglichen bzw. wöchentlichen Schlagzeilen abzugreifen. Nachdem seine Fußfessel entfernt wurde, zeigte sich der Paradiesvogel der Szene in vielen großen amerikanische Städten, wie L.A. und Chicago, mit viel Security. Dabei trollte er immer wieder andere Rapper und machte sich über alle lustig, die dachten nach seiner Freilassung wäre seine Karriere so wie sein Leben vorzeitig beendet. Letzte Woche inszenierte er auf seinem Instagramkanal einen Angriff auf ihn, bei welchem er mit einer vollgeschissenen Windel zu sehen war. Damit dürfte auch dem letzten klar geworden sein, um die Musik geht es bei Tekashi schon lange nicht mehr, sie ist nur ein Mittel um ja keine öffentliche Aufmerksamkeit zu verlieren.

Aus diesem Grund sind auch die Feature-Gäste genauso ausgewählt, um möglichst am meisten zu provozieren. Alles für die Views und die Schlagezeilen. Da die Hip-Hop-Medien über seine Promo-Moves aus genau denselben Gründen immer wieder berichten, wird sich das Karussell um 6ix9ine auch die nächsten Monate und Jahre wahrscheinlich genau so weiter drehen, wie man es die letzten Monate beobachten konnte. Da es funktioniert kann man ihm schwer einen Vorwurf machen. Wer Schuld hat sind diejenigen, die diese Eskapaden konsumieren und sich darüber lustig machen, aber damit dafür sorgen, dass die Headlines jede Woche da sind. Es ist also an der Zeit, dass jeder sich selbst (auch ich) hinterfragt, ob man wirklich allem was der Rainbowhead und alle anderen die es ihm gleich tun, Aufmerksamkeit schenken muss. 

Da dahingehend jedoch kein Trend zu einem baldigen Ende in Sicht ist, bleibt Tekashi 6ix9ine weiterhin die Manifestation der (Hip-Hop-)medialen Gelddruckmaschine in der heutigen Zeit. Falls sie mehr über den Werdegang und die Hintergründe hinter Tekashi 6ix9ines Gefängnisaufenthalt erfahren wollen, hierzu berichteten die Generaldebatten in diesem Artikel bereits. Übrigens: Sein neues Album “Tattle Tales” erscheint übermorgen also am 4. September. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: